Link verschicken   Drucken
 

Infos und Fotos vom Konzert Blasorchester "Eure Madrie, Seine" Normandie (14.04.2013)

Europäische Tournee und Konzert des Blasorchesters

« Eure Madrie, Seine » aus der Normandie in Frankreich

Konzertverlauf Stadtsaal 14.04.2013

Sarstedt bildet den Auftakt einer einwöchigen Europatournee des Blasorchesters „Eure, Madrie, Seine“ der Musikschule aus Gaillon,  einer unserer beiden Partnerstädte - an einer Biegung der Seine – gleich neben unserer anderen Partnerstadt Aubevoye. Möglich gemacht hat diese Tournee der Verein der Musikfreunde, auf Französisch « Association Des Amis de la Musique (ADAM), der von erwachsenen Schüler und auch Eltern geführt und von dem Konzertbesuche, Austausche oder Musiktreffen organisiert werden. Eingeladen hat das das Komitee der Städtepartnerschaft Aubevoye-Gaillon-Sarstedt, vorbereitet hat ein fleißiges Team um Frau Silvia Brönnecke, geprobt haben Musiker in Frankreich und Deutschland. Wir aus Sarstedt finden das fabelhaft: Noch vor Prag und Wien  - weiteren Stationen der Tournee - kommen wir in den Genuss des ersten von vier Konzerten

Wir kommen nun zum ersten Programmteil: Die Musikschule der Stadt Gaillon, die im grünen Hinterland der Normandie, zwischen der Alabasterküste und Paris liegt, zählt mehr als 550 Schüler. Diese haben die Möglichkeit, nahezu alle Instrumente zu erlernen, vor allem wird gemeinsame Musizieren gefördert, von Anfang an: In Ensembles, Chören, Orchestern und projektmäßig durchgeführten Kursen erhalten die Schüler die Möglichkeit, ein musikalisches Programm in verschiedenen Musikgruppen mitzugestalten. Zu diesen Gruppen zählt auch das 60 mann-, bzw. fraustarke große Blasorchester mit Holzblas-, Blas- und Schlaginstrumenten. Die Musiker sind sowohl Profis der Musikschule sowie fortgeschrittene Amateure im Alter von 11 bis 69.

Seit der Orchestergründung vor 30 Jahren musizieren die Musiker, von denen man nicht sagen könnte, ob sie Freunde sind, die miteinander Musik machen, oder Musiker, die sich befreundet haben, unter dem Taktstock des Musikschulleiters  Thierry Patel. Er hat eine besondere Vorliebe für ein Originalrepertoire zeitgenössischer Komponisten und schätzt daran den gleichbleibenden ausbalancierten Klang.

Das musikalische Programm des Blasorchesters der Musikschule « Eure Madrie Seine » ist international und besonders zugänglich. Gespielt werden große Klassiker der Filmmusik, deren Melodien jedes  Publikum in jedem Land bestimmt nachpfeifen und nachsingen kann, so sehr sind sie zu einer gemeinsamen Weltsprache geworden. Auf dem Programm steht die Musik von Nino Rota zu den Meisterwerken von Federico Fellini, « La Strada – das Lied der Straße » und « Achteinhalb », aber auch der berühmte « Fluch der Karibik » -  Mit seiner Interpretation der Musik zu der Kultfilmreihe  « Indiana Jones » und der topaktuell neuesten Melodie aus dem letzten James Bond « Skyfall » wird das Blasorchester ganz bestimmt alle begeistern.

A-Kapella Ahrbergen, der Name kommt von der evangelischen Kapellengemeinde Ahrbergen, die die „Heimat“ des Chores ist. Den Chor gibt es seit 1995, er besteht zurzeit aus 26 Mitgliedern, 7 sind davon Männer. A-Kapella Ahrbergen probt unter der Leitung der Spanierin Eva Donaire.

Bevorzugt werden von A-Kapella Ahrbergen  Lieder in einer Mischung aus modernen Amerikanischen -, Nordischen - und Afrikanischen Gospels einstudiert. Heute werden wir ausschließlich Songs aus Afrika von ihnen zu hören bekommen.

Der Shanty-Chor nimmt sie gleich mit auf eine Reise über das Meer. Es ist der jüngste der Chöre hier im Stadtsaal, auch wenn man das den Sängern nicht unbedingt ansieht, ich hoffe, Sie verzeihen mir diese Aussage! Erst 2008 mit 7 Sängern als Verein gegründet, kann er nun mit 30 Männern und Frauen, die aber satzungsmäßig nicht mitsingen, dafür instrumental begleiten dürfen,  auf viele viele Auftritte zurück blicken – jedes Jahr mehr als 20! Das ist eine Menge, Hut ab! Und das zeigt, dass das Singen frisch und munter hält. Auch wenn der Shanty-Chor der männerstärkste Chor heute Abend ist, ist er laut Chorleiter und 1. Vorsitzendem, Klaus Ludwig, auch immer noch aufnahmefähig: Wer also Lust auf maritime Lieder hat, ist dienstagabends herzlich zum Übungsabend willkommen.

Die nächsten 10 Minuten gehören dem Paul-Gerhardt-Chor, der dieses Jahr sein 10-Jähriges Bestehen feiert. Und wenn sich nach diesem Konzert endlich auch 10 Männer im Chor befänden, wäre das klasse. Auch hier sind die Männer in der Unterzahl – 34 Mitglieder zählt der Chor, davon sind 8 Männer. Mit einer Geduld und Ruhe, die an ZEN – ohne H -  denken lässt, dirigiert Kirsten Schulz seit Anbeginn diesen Chor. Das Repertoire reicht vom modernen geistlichen Lied bis zur Klassik, an die sie sich letztes Jahr anlässlich der Sarstedter Musiktage auch gewagt haben. Genauso üben sie aber auch englische oder afrikanische Gospels.

So, nun wird es so richtig fetzig, wer Paulus Voices schon einmal gehört hat, weiß, wovon ich spreche. Seit nun mehr 13 Jahren gibt es diesen Gospelchor der St. Paulus Gemeinde Sarstedt. Gegründet hat sich der Chor einst aus Eltern des Paulus Kindergartens, die sich anlässlich der Verabschiedung einer Kindergartenleitung zusammengefunden hatten. Sie hatten dabei so viel Spaß am Singen, dass sie beschlossen weiterzumachen. Etwa ein halbes Jahr später ist die derzeitige Leiterin Heike Rüffler dazu gekommen und hat die Geschicke des Chores in die Hand genommen. Seitdem ist der Chor auf zahlreichen Konzerten, bei Konfirmation, Hochzeiten oder Taufen zu hören. Und auch hier wird eingeladen:  Jeder Interessierte - auch junge Leute - ist zu den Proben am Freitagabend um 19.30 Uhr in der St. Paulus Gemeinde herzlich willkommen.

[alle Party-Fotos anzeigen]